+49 (0) 4642 - 924 780 - AM HAFEN 19 C - 24376 KAPPELN kontakt@pierspeicher.de

Erwecke die Kraft der Superhelden in dir.

Überall begegnen uns Superhelden: in Büchern und Erzählungen, Bildern und Filmen, auf Netflix und in der Tagessschau. Sie heißen Pippi Langstrumpf und Wonder Woman, Batman und Spiderman, Erin Brokovich und Ärzte ohne Grenzen.

Ihre Geschichten sind Metaphern und Beispiele für:

  • die Herausforderungen und Konflikte, die uns im Alltag begegnen,
  • die Kräfte, die wir entwickeln können, um diese Herausforderungen zu meistern und
  • die Entwicklung, die wir durch die Auseinandersetzung erfahren.

Eine meiner Lieblingsheldinnen ist Pippi Langstrumpf. Von ihr stammt das wunderbare Zitat: „Das habe ich noch nie gemacht. Also gehe ich davon aus, dass es klappt”. Dieser inspirierende Satz begleitet mich schon sehr lange. Er erinnert mich immer wieder daran, meine Vorurteile und Ängste loszulassen und mit ganzer Kraft an mich selbst und meine Fähigkeiten zu glauben – und ihnen vor allem auch zu vertrauen!

 

Auch im Yoga gibt es seit jeher Superhelden

In der Yoga-Philosophie existieren seit Urzeiten Götter wie Ganesha, Shiva oder Hanuman . Sie repräsentieren ganz unterschiedliche Qualitäten wie zum Beispiel Mut, Geduld oder Stille.

In diesem Retreat beschäftigen wir uns mit diesen Yoga-Göttern, ihren Geschichten und Qualitäten. Diese setzen wir mithilfe der Ausrichtungsprinzipien des Anusara-Yoga körperlich um.

Das Yoga-Programm:


Der Tag startet um 8.00 Uhr mit einer Yogaklasse, die eher dynamisch gestaltet ist. Um 16.30 Uhr beginnt die zweite Yogaeinheit. Hier achten wir darauf, mit Restorative-, Yin-Yoga und Yoga-Nidra mehr in die Stille und Langsamkeit zu gehen. Die Zeit von 11 bis 17 Uhr hast du zur freien Verfügung.

Alle Bilder: ©Julija Ermakow

Donnerstag, 3. März

Vishnu – Die Kraft des Mitgefühls

Vishnu erscheint unter verschiedenen Namen und Erscheinungsformen. Er steht für Eigenschaften wie Allwissenheit, Schützen und Bewahren und Lebenskraft. Die wichtigste ist jedoch das Mitgefühl – Karuna. Mit einer langsamen und beruhigenden Praxis verbinden wir uns immer wieder mit dieser Qualität. Unser Fokus liegt darin in die Stille zu gehen. Verschiedene Pranayama-Übungen zentrieren uns und bereiten den unruhigen Geist auf die Meditation vor. Die Metta-Meditation aus dem Buddhismus hilft uns dabei, Mitgefühl für uns selbst und für andere zu entwickeln. Zum Abschluss gibt es ein geführtes Yoga Nidra.

 

Samstag, 5. März

Hanuman – Vertraue in deine eigene Kraft

Hanuman – der Affengott – gilt als der stärkste und mutigste Gott. Er verkörpert Stärke, Verwandlung, Selbstvertrauen und Hingabe. In Zeiten, in denen wir uns schwach fühlen, kann uns Hanuman daran erinnern, dass wir eine unheimlich große innere Kraft besitzen. Diese Kraft befähigt uns, wahre Superkräfte zu mobilisieren und alles zu schaffen, was wir uns vorgenommen haben. In dieser Praxis erfährst du deine Superkraft und entwickelst dadurch Selbstvertrauen und Zuversicht.

Ganesha – Purer Genuss

Ganesha ist der bekannteste und beliebteste Gott in Indien. Er ist der Gott der Erfolgs und repräsentiert Reichtum und Wohlstand. Seine Energie hilft uns, wenn wir Entscheidungen treffen müssen und Pläne in die Tat umsetzen möchten. Um dabei nicht zu verkrampfen und im Kopf zu „eng“ zu werden, benötigen wir Genuss und Lebensfreude. Ganesha öffnet uns den Blick auf alle unsere Möglichkeiten. Wir können Dinge und Projekte voranbringen und dürfen uns trotzdem dabei entspannen. Die Praxis mit dem Fokus auf Restorative- und Yin-Yoga ist ganz auf Genuss ausgelegt und wir entspannen uns in allen Positionen mit Hilfe von Kissen, Bolstern und Blöcken. Und mit einem Schoko-Osterhasen … Genau wie Ganesha, der immer auch mit einer Süßigkeit abgebildet ist.

Freitag, 4. März

Shiva – Der Kreislauf des Lebens

Shiva hat viele Erscheinungsformen – mit die bekannteste ist Nataraja: der König des Tanzes. Hier symbolisiert er den Kreislauf des Lebens: es entsteht etwas Neues, bleibt einige Zeit bestehen und vergeht wieder. In unserer Praxis beschäftigen wir uns körperlich mit diesen 3 Phasen, in dem wir die Asana aufbauen, sie halten und auflösen. Der Fokus dieses Specials ist dabei auf Rückbeugen gerichtet, die unseren Herzraum weiten und uns darin unterstützen, Durchhaltevermögen zu entwickeln. So lernen wir, alle drei Phasen des Tages beziehunsgweise des Lebens besser anzunehmen.

Die Rückbeugen bereiten wir vor, indem wir die Brustwirbelsäule mobilisieren und die Schultern sanft öffnen. Zusätzlich stärken wir die Kraft in unseren Armen und Beinen, um mehr Stabilität und Halt zu gewinnen. Eine gute Ausrichtung unterstützt uns dabei und stärkt unser Selbstwertgefühl.

 

Shiva – Aspekt der Stille

Shiva hat noch eine weitere Erscheinungsform: in Stille sitzend auf dem Berg Kailash. Das ist seine wahre Natur. Doch er wird ständig von den anderen Göttern angerufen und von ihnen dazu aufgefordert, dass er in ihren „Schlachten“  mitkämpfen soll. Er lächelt dann oft und konzentriert sich auf seine innere Stille. Er bleibt gelassen. Diese Schlachtfelder der anderen Götter stehen für unsere Dramen und Ablenkungen im Leben. Shivas Energie unterstützt uns darin, einen inneren Anker zu finden, wenn es im Außen gerade turbulent zugeht. Die ruhige Praxis zielt immer wieder auf diese innere Stille – die wir alle in uns tragen – ab. Yoga Nidra – die geführte Entspannung – führt uns zum Abschluss ganz in die Stille, zu unserem wahren Selbst.

Sonntag, 6. März

Lakshmi – Fülle in dir

Lakshmi ist die Göttin der Schönheit, des Glücks, des Reichtums und der Liebe. Sie steht für die Fülle und den Erfolg in allen Lebensbereichen. Wenn wir üben, unseren Blick vom Mangel auf die Fülle umzukehren, dann erleben wir Dankbarkeit für alles, was in unserem Leben gegenwärtig ist. Vorrangig das Gute und die Fülle zu sehen, schenkt uns eine tiefe Zufriedenheit. Diese Praxis erinnert dich an deine besonderen Fähigkeiten, die dich wertvoll und einzigartig machen.

Preise & Leistungen Hotel

3x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstück

Tee und Wasser, Nüsse und saisonales Obst im Yogaraum

Nutzung Yogaraum

3x 2-Gang Abendessen (ohne Getränke)

Studio mit Schleiblick als Doppelzimmer
(Studio 53 – 63m² nach Verfügbarkeit)                              369 Euro pro Person

Kleine Suite mit Schleiblick als Doppelzimmer
(ca. 53 m²)                                                                               399 Euro pro Person

Großes Premium /
Deluxe Suite als Doppelzimmer 
(70 m²)                429 Euro pro Person

Dz als Einzelzimmer (25 qm)
(beschränkte Verfügbarkeit – da haben wir 2 Zimmer)   449 Euro pro Person

Studio als Einzelzimmer (43-53qm)                             479 Euro pro Person

Studio mit Schleiblick als Einzelzimmer               509 Euro pro Person

 

Preise Yoga Retreat 

Preise:

bis 31.12.2021: 270 Euro
ab 1.1.2022: 320 Euro

 

Anmeldung:

Bitte direkt bei Anja Fichtelmann unter https://mattenzauber.de